Verantwortung für DEIN Leben –
es ist nicht zu spät.

Verhütung
danach.

Alle Informationen über
die Pille danach.

Methoden der Notfallverhütung

 

Die Pille danach gibt es mit 2 verschiedenen Wirkstoffen

Lass dir die Unterschiede in der Zusammensetzung und Wirksamkeit beider Präparate von deinem Frauenarzt erläutern und suche gemeinsam mit ihm die für dich passende "Pille danach" aus.

Eine frühzeitige Einnahme ist bei beiden Präparaten ganz besonders wichtig. Studien haben nämlich gezeigt, dass die beste Wirkung der "Pille danach" bei Einnahme innerhalb von 24 Stunden zu erwarten ist. Detaillierte Informationen rund um die Pille danach findest du hier.

Kupferspirale

Die Kupferspirale (der Fachbegriff lautet Intrauterinpessar) verhindert, dass sich eine schon befruchtete Eizelle in die Gebärmutterschleimhaut einnistet. Eine befruchtete Eizelle erreicht nach ca 4-5 Tagen die Gebärmutter. Um mit der Spirale eine Verhütung danach durchzuführen, muss sie innerhalb von 5 Tagen nach dem ungeschützten Geschlechtsverkehr eingesetzt werden. Du entscheidest, ob du diese Verhütungsmethode auch weiterhin verwenden möchtest. Wenn nicht, wird sie nach einiger Zeit wieder entfernt.

Notfallverhütungsmethoden nicht zur regulären Verhütung 

Achtung! Die oben beschriebenen Methoden sollten nur im Notfall verwendet werden und sind keinesfalls ein Ersatz für die regelmäßige Anwendung von sicheren Verhütungsmitteln, wie zum Beispiel der Pille. Sie schützen ebenfalls nicht vor sexuell übertragbaren Krankheiten. Weitere Informationen zur Kupferspirale, die auch zur regulären, dauerhaften Verhütung eingesetzt wird findest du hier.